Andere Akteure

Die Mobilitätserziehung Berlin vom Landesverband Berlin e.V. des BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland.

Seit 2001 organisiert auch der Fachverband Fußverkehr Deutschland FUSS e.V. bundesweit Aktionen zum Thema "Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten" auf deren Homepage finden Sie auch Argumente für das zur Schule und zum Kindergarten Gehen und Aktionsmaterial.

Der Logik nach arbeitet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) auch gegen Elterntaxis und setzt sich dafür ein "Mit dem Rad zur Schule" zu fahren - bundesweit, aber vor allem mit seinen Landesverbänden.

In Darmstadt hat sich 2009 das Netzwerk Schule+Mobilität im Rahmen der Lokalen Agenda 21, Themengruppe Lebensstile gebildet, um Schulen und Kindergärten bei der Mobilitätsbildung und Verkehrserziehung zu unterstützen.

In Hamburg setzt die Hamburger Schulbehörde sich schon seit 2002 für den "Zu Fuß zur Schule-Tag" ein.

Die Region Hannover unterstützt die Aktion "Zu Fuß zur Schule" und spricht sich gegen Elternatxis aus.

Das Staatliche Schulamt Stuttgarts kümmert sich um die Gesundheit, Konzentration und Sicherheit der Kinder und zeigt gemeinsam mit dem Förderverein SuSS e.V., der Stadt Stuttgart, dem Projekt "Die gute Fee" und den Eltern, Lehrer und Schüler die Vorteile des gemeinsamen Schulweges auf in Ihrer Aktion "Sicher zu Fuß zur Schule".

 

Weitere nützliche Links zum Thema

Die Homepage Kindersache ist ein Angebot des Deutschen Kinderhilfswerkes für Kinder im Netz. Spielerisch animiert, will "Kindersache" ausschließlich Kinder und Jugendliche ansprechen. Viele Seiten fordern zum Mitmachen auf, oder geben Anregungen und Tipps zum Thema Kinderrechte und -politik.

Seit 2012 sammeln Kinder europaweit Wege, die sie zu Fuß, auf Roller und Rad, mit Bus oder Zug zurückgelegt haben. Diese Kindermeilen werden in Grüne Meilen umgewandelt und zusammen mit ihren Wünschen und Ideen für den Klimaschutz auf der nächsten UN-Klimakonferenz präsentiert.

Die Münchner Umweltorganisation Green City e.V. seit 2004 das Projekt zur Mobilitäts- und Umweltbildung Bus mit Füßen durch. Die organisierte Schulwegbegleitung hat zum Ziel, Kinder und ihre Eltern zu motivieren, zu Fuß zur Schule zu kommen und das Auto in der Garage zu lassen.

Der Fuss e.V. informiert auf der Seite http://www.schulwegplaene.de/ umfassend über die Anwendungsbereiche von Schulwegplänen um die Verkehrssicherheit und die "Begehbarkeit" von Schulwegen zu verbessern. Zudem wird ein Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen der einzelnen Bundesländer und methodische Leitlinien für die Erstellung eines solchen Plans geboten. Diese können auch auf Kinderstadtpläne ausgeweitet werden.

Muuvit! Das Lern- und Bewegungsabenteuer nimmt Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen und Eltern mit auf eine virtuelle Reise durch die Welt. Unterrichtsthemen werden mit Spaß und Bewegungsförderung verbunden. Das Programm eignet sich für die Klassenstufen 1-6. Die Teilnahme am Muuvit-Abenteuer ist kostenfrei.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok