Politischer werden!

Für eine nachhaltig beruhigte und sichere Infrastruktur vor den Schulen und Kindergärten brauchen wir vor allem eines: eine echte Verkehrswende. Allerdings hinkt die politische Bereitschaft hierfür entsprechende Schritte zu unternehmen vielerorts nach. Dabei gibt es viele Möglichkeiten um die Situation um die Schul- und Kitawege zu verbessern. So könnten zum Beispiel neue Querungsmöglichkeiten, Tempo30-Zonen oder Halteverbote von den Kommunen eingerichtet werden. Was aber tun, wenn sich auf der politischen Ebene nichts bewegt? 

Unserer Erfahrung nach hat es sich bewährt anhand von großen politischen Aktionen auf die aktuelle Lage aufmerksam zu machen und so die gesellschaftliche Debatte um das Thema 'sichere Schul- und Kitawege' im direkten Umfeld anzuregen. Daher wollen wir an dieser Stelle praktische Tipps und Beispiele aufzeigen, anhand derer eine solche politische Aktion geplant werden kann. 

 

Mit einer gezielten Aktion und vielen Teilnehmer*innen kann einiges erreicht werden! Demonstrationen sorgen definitiv für viel Wirbel um euer Anliegen. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier. 

Das Einführen einer Schulstraße könnte das tägliche Verkehrschaos vor den Schulen lösen. Alle Informationen über Schulstraßen, wie man diese beantragt und aktuelle Beispiele finden Sie hier.

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden auf unserer Website Cookies und externe Dienste. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzungserfahrung zu verbessern.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Informationen zu den verwendeten Diensten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.