Die Kidical Mass setzt sich für kinderfreundliche und lebenswerte Städte ein. Wir wollen, dass sich auch Kinder sicher und selbstständig mit dem Fahrrad in unseren Städten bewegen können. Unter dem Motto "Platz da für die nächste Generation!" erobern sie mit den bunten Fahrraddemos am 18./19. September die Straßen in ganz Deutschland zurück. © Stefan Flach

Um in der Stadt von A nach B zu kommen, ist das Fahrrad häufig das ideale Verkehrsmittel: Sauber, leise und schnell vorbei am Stau. Allerdings lassen die Bedingungen für Radfahrende an vielen Stellen im Hinblick auf Sicherheit und Komfort noch schwer zu wünschen übrig – was für radelnde Eltern und Kinder Dauerstress bedeutet.

Das Aktionsbündnis Kidical Mass will daran etwas ändern und Kinder und Familien als Verkehrsteilnehmende sichtbar machen. Zusammen erobern sie die Straßen zurück und zeigen, dass sich viele Familien eine fahrradfreundliche Stadt und damit auch mehr Freiräume und Lebensqualität wünschen.

Das sind die Forderungen

  • Alle Kinder und Jugendlichen können sich sicher und selbständig mit dem Fahrrad in der Stadt bewegen
  • Wir wollen für alle Menschen angstfreies Radfahren
  • Ein sicheres Schulradwege-Netz
  • Tempo 30 für sicheren Strassenverkehr innerorts

Bundesweites Aktionswochenende am 18./19. September 2021 – mit der ganzen Familie mitradeln!

Um ein klares Zeichen für kinderfreundliche und lebenswertere Städte zu setzen, werden die bunten Fahrraddemos der Kidical Mass am 18./19. September 2021 die Straßen in rund 130 Städten in ganz Deutschland erobern.

Hinter der Kidical Mass steckt viel ehrenamtliches Engagement und die Unterstützung zahlreicher Vereine, Organisationen und Initiativen: neben dem VCD auch der ADFC, Campact, Changing Cities sowie diverse Radentscheide und Mobilitäts/Nachhaltigkeitsinitiativen.

Weitere Informationen zu der Kidical Mass sowie den Aktionsorten finden Sie hier.

Lesen Sie hier die offizielle Pressemitteilung nach.

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden auf unserer Website Cookies und externe Dienste. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzungserfahrung zu verbessern.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Informationen zu den verwendeten Diensten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.